Dieses Blog durchsuchen

Posts mit dem Label Buttercreme-Torte mit Kiwi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Buttercreme-Torte mit Kiwi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 15. Juni 2012

BUTTERCREME-Torte mit KIWI





Manchmal ...
drängt es mich geradezu,
J A
ich MUSSS eine Torte backen!
Warum?
Keine Ahnung!
Sicher ist:
ES MACHT EINFACH SPASS!
Diese hier ist eigentlich ein Probestück, jedoch so gut gelungen, dass ich das "gute Stück" zeigen möchte.
Also, nicht lang gelabert, los geht's!
* * * * *
Zuerst brauchts ... 
(das ganze wird der Tortenboden):
5 Eier, 1 EL Zitronensaft, 1 Prise Salz, 130 g Zucker, 100 g Mehl, 30 g Maismehl, 1 TL Backpulver.
Eier, Zitronensaft, Salz seeehr schaumig rühren. Dann rieselt - wie von selbst (naja fast) - der Zucker in die schäumende Krönung.
Die Krönung wird allerdings erst mit der langsamen Zugabe der Mehl-Maismehl-Backpulver-Mischung zur Selbigen.


Diese schaumkrönende Masse wandert nun fluggs in eine mit Backpapier ausgelegte Form und wandert noch fluggser in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Backofen und darf dort seiner krönenden Vollendung entgegensehen, die ungefähr 20 Minuten auf sich warten lässt.




* * * * *

Nun folgt ...
die zartschmelzende Creme, die   Buttercreme.
Zuerst werden 200 ml Wasser und 200 ml Sahne in einem Topf zum Kochen gebracht. Und wenns soweit ist, schnellstens den Topf von der Kochstelle nehmen und eine angerührte Mischung von 2 Esslöffeln Stärke, 1 Prise Salz und 1 EL Vanillezucker einrühren.
Diese Mischung nochmals auf die Herdplatte stellen und kurz aufkochen lassen.
A b k ü h l e n lassen.

Dann - jetzt kommt der springende Moment, wo der Frosch ins Wasser hüpft - nämlich:
Es werden 250 g weiche Butter weiß schaumig gerührt und langsam
100 g Puderzucker dazugegeben.
ACHTUNG! Nun kommt die wirkliche Probe aufs Exempel! Der Pudding wird esslöffelweise sehr gut mit der Butter-Schaum-Mischung verrührt und ...
HURRA !!!
... die Buttercreme ist gelungen! (im besten Falle!)
* * * * *
Der ausgekühlte Bisquitboden wird nun einmal durchgeschnitten. Auf die untere Hälfte wird entweder Kiwimarmelade oder aber wie hier Aprikosenmarmelade gestrichen.
Die fertige Buttercreme wird nun zu einem Drittel auf die Marmelade gestrichen. Der zweite Bisquitboden wandert obenauf. Etwas andrücken und mit etwas "Geistreichem" getränkt. Hier kann man Likör nehmen oder aber einfach Obst- oder Kirschwasser.
Die Restcreme wird obenauf gestrichen und drumherum. Dann kommen Kiwis, welche in Scheiben geschnitten wurden, auf die fast fertige Torte.
Einen Tortenguss nach Packungsanweisung kochen. Je zur Hälfte mit Wasser und Wein.
Kiwis damit überziehen.
Wer mag, kann auch noch zur Verschönerung geröstete Mandelblättchen um den Rand geben. Hier habe ich der Einfachheit halber nur das Backpapier hochgeklappt.
Fertig ists und das Genießen kann losgehn ...
HALT !!! ... doch nicht ganz. Zuvor muss das feine Stück noch etwas kühlen. So an die zwei Stündchen, damit die Creme noch etwas fester wird.