Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 16. März 2014

Blumenkohl, Kartoffeln, cremige Soße

Blumenkohl ist oft günstig. Jetzt auch wieder. Da greife ich gerne zu.
Für nicht mal einen Euro einen ganzen Kopf in 1a-Qualität, da kann man nicht meckern.

Spontan werfe ich dann bei solchen Angeboten meinen vorher gedachten Speiseplan über den Haufen. Und disponiere um.
Kartoffeln sind meist zuhause. Und für die Soße braucht es außer Butter,  Mehl, vielleicht Wein und etwas Sahne nichts. Gewürze stehen sowieso im Küchenschrank.

Den Blumenkohl waschen, in grobe Stücke brechen oder schneiden. Den Strunk entfernen.
In einem Topf
  • 300 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 100 ml Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
zum Kochen bringen. Die grob geschnittenen Blumenkohlstücke hineinsetzen.
Sanft, ca. 20 Minuten, köcheln lassen. Der Blumenkohl sollte noch Biss haben. Also knackig sein.

Kartoffeln je nach Mengenwahl in gleicher Größe (wegen der Kochzeit) in Salzwasser mit etwas Kümmel ca. 30 Minuten kochen. Pellen.

Wähend die Kartoffeln garen, die Soße bereiten.

Hierfür verwende ich
  • 30 g Butter oder vegane Margarine oder Öl
  • 30 g Mehl
  • Blumenkohlbrühe
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Sahne, alternativ Hafer- oder Reismilch (vegan)
Fett in einem Topf zerlassen und erhitzen. Dabei das Mehl einrühren und kurz rösten. Nur hellgelb! Sonst wird die Soße zu braun.
Mit Blumenkohlbrühe unter Rühren, am besten mit dem Schneebesen, aufgießen. Senf und Sahne zufügen.

Die Soße abschmecken.

Kurz alles warmstellen bzw.  die Töpfe mit Deckel verschließen.

Jetzt kommen noch die Brösel:
  • 4 EL Semmelbrösel oder am besten selbst geriebenes altbackenes, trockenes Weißbrot/Brötchen
in einer Pfanne mit
  • 4 EL Butter oder alternativem Fett/Öl
unter öfterem Rühren auf kleiner Hitze rösten.


Auf einem Teller den Blumenkohl portionsweise anrichten. Die Kartoffeln halbieren.
Mit der fertigen Cremesoße, welche noch mit Parmesan nach Geschmack verändert werden kann,
begießen.
Die knusprigen Brösel auf den Blumenkohl geben.
Mit Pfeffer aus der Mühle und frischen Schnittlauchröllchen abschließen.

Guten Appetit für dieses sparsame und schlanke, dazu noch gesunde Gemüsegericht!

KOSTEN:  pro Person etwa 1 Euro.
KALORIEN: pro Person ca. 400.



Dieses Gericht sättigt gut und hat massenweise Vitamine und Mineralstoffe.
ÜBRIGENS sind Kartoffeln Allroundtalente in Bezug auf eine gesunde Ernährung.
Schon in Kriegszeiten haben sich die Menschen oft nur von Kartoffeln ernährt. Sie hatten nichts anderes.
Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass in einer Kartoffel sämtliche Nährstoffe enthalten sind, die der Mensch braucht.

Blumenkohl hat, wie alle Kohlgerichte, eine Art Abwehrmechanismus, beugt somit Krankheiten vor.

--------------------------------
Dieses Gericht kann ohne tierische Produkte wie Butter, Sahne, Käse zubereitet werden.
Ist also dann nicht nur VEGETARISCH, sondern sogar VEGAN.

Kommentare: