Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 11. Oktober 2013

Falsche Gulaschsuppe




Rote-Linsensuppe mit Gulascheffekt. So ausgiebig würde meine neue Suppe-in-der-Schüssel-Kreation eigentlich heißen. Linsensuppe vegan. Linsensuppe vegetarisch. Gulasch - eine Mischung. Von daher ist es eine Mischung aus Linsensuppe und Gulasch. Einfach deshalb, weil diese Suppe nach Gulasch schmeckt. Die Zutaten sind ja auch fast gleich. Nur: KEIN FLEISCH intus!

Rote Linsen sind ja nicht so mein Ding. Hindern tut mich das jedenfalls nicht, aus dem Nichts eine Tugend zu machen. Eine neue Suppenkreation. Suppen sind fein!

REZEPT für 4 Personen:
  • 200 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Chilies getrocknet
  • 1 Chilie rot, frisch
  • 1 Lorbeerblatt
  • Olivenöl
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 EL Paprika rosenscharf
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 1  EL getrockneten Seetang
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • ein paar Stengel Rukola
  • Pfeffer, grob, frisch aus der Pfeffermühle
  • ein Stück - ca. 5 cm - Karotte/Möhre
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 10 kleine Cocktailtomaten 
 Ja. Ich geb zu, schaut ziemlich massig und kompliziert aus. 
Ist es aber nicht. Eigentlich braucht alles nur in den Topf - einschalten - kochen - fertig!
Trotzdem will ich eine Anleitung nicht vorenthalten.
Also die Sache ist die:
Zucker wird hellbraun in einem Topf zerfließen lassen.
Zwiebel,  kleingeschnitten, kommt dazu.
Kurz auf kleiner Einstellung rühren.
1 EL Olivenöl, 
Tomatenmark hinzurühren.
Weiterrühren.
Linsen zufügen.
Paprika edelsüß und rosenscharf, Chilies (getrocknet, zerrieben).
Lorbeerblatt, Fenchel, Sojasoße, Kichererbsenmehl, Seetang, Salz, Pfeffer.
Möhre in kleine Würfelchen geschnitten, genauso die Petersilienwurzel.
Rühren.
Mit Brühe aufgießen.
Rühren.
15 Minuten köcheln, das Lorbeerblatt entfernen und dann mit dem Pürierstab cremig mixen.

Etwas Olivenöl in eine Pfanne gießen. 
Kleingewürfelte Zucchinis, in Scheiben geschnittener Knoblauch, Paprika in Scheiben geschnitten darin bräunen.
Cocktailtomaten zugeben.
Rukola, grob geschnitten, untermischen.  - Zusammenfallen lassen.

Suppe abschmecken.  Wenn zu dick, mit etwas Brühe nachhelfen. 
Das gebratene Gemüse portionsweise beim Anrichten inmitten der Suppe plazieren.


Wie man also sieht, reichliche Zutaten müssen nicht automatisch ein kompliziertes Gericht ergeben. Zusammenschütten, kochen, fertig!

Die Suppe schmeckt wirklich wie eine Gulaschsuppe, 
das hätte ich nicht gedacht!
UND: Das gebratene Gemüse kann auch gleich mitgeköchelt werden oder aber evtl. weggelassen werden.



......... als Nachtisch gabs noch einen schnellen Schlupfkuchen mit Apfel





Kommentare:

  1. Eine schöne warme Suppe ist doch immer wieder etwas wunderbares. Vor allem bei dem derzeitigen Kälteeinbruch. Ich kann diese leckere Linsensuppe förmlich riechen. :)

    Viele Grüße,
    Kulinarikus

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! Die Suppe schmeckt wirklich super. Der Gulasch-Effekt kommt gut heraus, obwohl kein Gramm Fleisch enthalten ist.
    Freut mich, dass es Dir gefällt.
    VG Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne!

    Die Suppe sieht köstlich aus. Ich kann sie regelrecht schmecken. Ich werde sie nachkochen. Toll gemacht. Danke!

    Viele Grüße von Herrn Grün

    AntwortenLöschen
  4. Danke, Herr Grün! Das Lob freut mich sehr!

    AntwortenLöschen