Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 21. April 2013

Ein Käsekuchen der anderen Art ...

 

Arme Ritter kennt jeder! Hier handelt es sich um einen sogenannten "Wecklas-Auflauf". Weckla sind im Fränkischen die Brötchen oder auch Semmeln, halt die Weißmehl-Kurz-Brote oder so.

Jedenfalls wurde daraus schon jahre-, voll jahrzehntelang ein Auflauf hergestellt, welcher aus alten (altgebackenen) Brötchen besteht. Diese weichen eine Weile (so ca. 1/2 Stunde) in einer Milch-Eier-Mischung. Dann wird das Eingeweichte gebraten  - entweder in der Pfanne in Butter oder aber als ganze Zusammenfassung im Backofen, da wird er besonders rösch.

Und manchmal gibt man (gebe ich!) Obst dazu. Einmal aus der Dose (pfui, nee ... geht garnicht mehr!) oder aber voll frisch in natura (was ich nun wegen des besseren Geschmacks immer mache).

Natürlich - wies so ist bei mir (ui, wie?) - wird ständig was kreiert. So auch dieses Mal. Weil LANGWEILIG nun wirklich kein Wort ist.

Also nun zum Punkt (Rezept!) gekommen:
  • 5 alte Brötchen (ca. 2 Tage alt und noch schneidbar)
  • 1 Glas Sauerkirschen (abgetropft)
  • 1/4 l Buttermilch
  • 100 ml Sahne
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone (in BIO selbstverständlich!)
  • Saft 1/2 Zitronen (1 Esslöffel)
  • 3 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 20 cl (ein Schnapsglas voll) Kirschwasser
  • 500 g Quark
  • 1 Prise Salz (kann auch weggelassen werden)

Die Brötchen in ganz feine Scheiben schneiden.

Die anderen Zutaten (außer den Sauerkirschen!) mit dem Stabmixer schön gleichmäßig mixen, rühren oder einfach einheitlich gestalten.

Eine  Auflaufform dick mit Butter einfetten.

Eine Lage Brötchen auf dem Boden verteilen.
Darauf eine dünne Schicht der Eier-Quark-Mischung gießen.
Kirschen nun.


Anschließend wieder eine Semmelschicht - Eier-Quark-Mischung - Kirschen usw.
bis zum Schluss eine Lage Brötchen- oder Wecklas-Schicht die letzte ist.
Nun noch mit dem Rest der Quarkmischung begießen.
Butterflöckchen/Stückchen auf dem Auflauf verteilen
und dick mit Zucker bestreuen.

In den auf 150 Grad (Umluft) oder 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und ca. 40 Minuten goldbraun-knusprig backen.

FERTIG!
Durch die Quarkmasse einfach mal was anderes - EIN KÄSEKUCHEN DER ANDEREN ART!




... und so sieht der Kirschauflauf KALT aus ...




wirklich wie eine Art KÄSEKUCHEN ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen