Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 12. Februar 2013

Quark-Apfel-Streusel-Kuchen


Schon wieder ein Apfel- bzw. Käsekuchen wird jetzt mancher denken, sagen gleich mal zur Maus greifen, um der Sache ein Ende zu bereiten.

Sicher, das stimmt schon. Allerdings ...

... aus Resten noch einen appetitlichen Kuchenzauber zu fabrizieren, ist nicht sooo ganz einfach und von daher sicher interessant.

Aus Resten von

Schichtkäse, Quark, Sahne & Co.

Äpfel waren auch noch da ...

... und so konnte ich tatsächlich loslegen!
  • 300 g Schichtkäse
  • 150 g Quark
  • 100 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Weichweizengrieß
  • 100 g Zucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Zitronenabrieb
Alle obigen Zutaten mit dem Stabmixer gut durchgemixt.

Der Boden besteht aus Schnell-mal-so-zusammengekneteten
  • 100 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß (Rest aus dem Kühlschrank)
  • 2 EL Zucker
Die Knetzutaten in eine runde Kuchen-Springform gedrückt. Die obige Käsemasse darauf verteilt.
  • 2 Äpfel
mit Schale achteln und darauf verteilen - etwas eindrücken. Ein paar
  • Korinthen
noch dazu;
jetzt noch ein paar Streusel aus
  • 1 Handvoll Mehl
  • 1/2 Handvoll Semmelbröseln
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • etwas Zimt
  • etwas Piment
bereiten und ...
... auf dem Kuchen dick verteilen.
Den nun fertiggestellten Reste-Quark-Apfel-Streusel-Kuchen in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen