Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 1. Januar 2013

Pudding mit Puddinghaube

Schokoladenpudding ...
dafür sterbe ich.

Stimmt so ja nicht ganz, dennoch ist da was dran, und zwar in Bezug darauf, dass er einfach umwerfend schmeckt ...


Dieser hier ist eine Eigenkreation. Eine Umwandlung eines normalen Puddingrezepts, das beliebig oft in allen möglichen Variationen publiziert wird.

Hier handelt es sich um ein Rezept für zwei Personen. Die Menge ist ausreichend, auch weil das Dessert doch sehr sättigt.







200 ml Milch
100 g dunkle Schokolade
1 EL Zucker
je 1 Prise Kardamon, Nelken, Zimt
1 EL Stärke

werden unter beständigem Rühren zum Kochen gebracht und kurz blubbern lassen, dann 2 EL Rum unterrühren.

Der Pudding wird dann in mit kaltem Wasser ausgespülte Formen oder einfach Kaffeetassen gefüllt.

Erkalten lassen und dann auf einen kleinen Teller gestürzt.


Für die Vanillehaube nehme ich 1 Tasse (ca. 150 ml) Milch, vermische sie in einem Kochtopf mit 1 EL Vanillepudding und 1 EL Zucker. Unter rühren wieder zum Kochen bringen und blubbern lassen. Die nun fertiggestellte Vanillepuddingcreme gieße ich dann verteilt auf den gestürzten Schokopuddings.

Der Pudding kann sofort genossen werden. Auf dem Bild oben habe ich eine kandierte Kirsche als Deko verwendet. Selbstverständlich eignet sich aber auch jede andere Geschmackskombi wie z.B. Schlagsahne, Eierlikör, Pistazien und, und, und ...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen