Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 12. Januar 2013

Apfelkuchen mit Nusskruste

Apfelkuchen mag ich sehr gerne. Deshalb gibt es ihn bei uns oft. In vielerlei Variationen und Abwandlungen schmeckt er auch tatsächlich immer wieder anders!

Hier ein eigentlich ganz normaler Hefeteig mit dickem Apfelbelag, dazu eine Kruste aus Streuseln mit Nuss:

Hefeteig bereiten aus ...
  1. 300 g Mehl
  2. 20 g frische Hefe
  3. 1 Prise Salz
  4. 100 g Zucker
  5. 100 g Butter
  6. 100 ml Buttermilch
  7. 1 Msp. Piment
  8. 1 Ei

Hefe in einer Tasse mit etwas warmem Wasser, einem Teelöffel Zucker und zwei Teelöffeln Mehl zu einem glatten Einerlei verrühren. Auf die Seite stellen - Die Hefelösung sollte sich nach ca. 15 Minuten verdoppelt haben.

Aus den obigen Zutaten, die möglichst warm sein sollten, einen glatten Hefeteig rühren und eine halbe Stunde aufgehen lassen. Derweil ...

1 Kilo säuerliche Äpfel oder 6 Stück je nach Größe

in Achtel teilen.

Den Hefteig auf einem Backblech oder wie ich in einer runden Backform ausbreiten.

1 Handvoll Korinthen 

auf dem Teig verteilen. Die Äpfel-Achtel genauso. Apfel mit Zitronensaft beträufeln.

Streusel bereiten aus:

  1. 50 g Walnüssen
  2. 20 g Haferflocken
  3. 100 g Haselnüssen
  4. 200 g Mehl
  5. 150 g Butter
  6. 100 g Zucker
  7. Zitronenschale
  8. je 1 Prise Piment, Zimt, Kardamon, Salz

Streusel auf den Äpfeln verteilen und die Form bzw. das Backblech in den vorgeheizten, auf 175 Grad eingestellten Backofen schieben und 40 Minuten backen.

Auskühlen lassen. Fertig zum Genießen!


NS: Die Streusel können nach Belieben mit anderen Nüssen gemischt werden. Auch die Menge - knuspriger, weniger knusprig - kann natürlich geändert werden. Nur die Haferlfocken finde ich persönlich sehr passend, weil sie einmal die Masse kompakter machen und des weiteren auch eine Art Plätzchenaroma verbreiten.
Wer mag, kann auch Karamellsirup oder einen kleinen Schuss Rum zugeben. Ist auch wieder eine andere Note.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen