Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 26. August 2012

Pizza à la familiy




Ein Pizzateig kann natürlich noch viel einfacher zubereitet werden:
  1. die Hefe muss nicht frisch sein
  2. das aufwändige Erste-Aufgehen weg
  3. Zucker weg
  4. Öl weg
Hier nimmt man einfach z.B. für ein großes Blech Pizza:
  • 300 g Mehl 
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Trockenhefe
  • ca. 200 ml warmes Wasser
Alle Zutaten mischen - ich nehme hierfür meist eine zweizinkige Fleischgabel.

Kneten. 

Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde zu etwa einem Drittel hochgehen lassen.
Oder den Teig schon abends zubereiten und im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren. Am nächsten Tag einfach ausrollen, belegen und ab in den Ofen. - Das nochmalige Aufgehen muss nicht sein. Der Teig geht dann beim Backen auf.

Teig OHNE hEfE wird dann ein Flammkuchenteig. 
Hier ist die Zugabe von Öl, Fett etc. zum Knusprigwerden gut.




Weitere Pizza-Varianten:
Die Ölteig-Pizza, welche pro Pizza aus 
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Quark
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Öl
  • 1 Msp. Backpulver
besteht. 

Aus normalen Pfannkuchen, wie
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Mehl
lässt sich ebenfalls Pizza zubereiten. Pfannkuchen backen und mit  Tomatensoße, Käse etc. belegen und ab in den Ofen.

Fertige Fladenbrote halbieren, ist auch eine Möglichkeit.
Hier genauso verfahren.
Die käuflichen Wraps eignen sich auch vorzüglich, wie hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen